ERSTE | 17.02.2024 gg. SV Zeißig 1993

Unsere Mannschaft gewinnt auch ihr zweites Pflichtspiel im Jahr 2024 deutlich. Zwei Wochen nach dem 0:6 in Radibor, besiegten unsere Jungs letzten Samstag den SV Zeißig mit 0:7. Diesmal mit weniger spielerischen Glanzlichtern – vielmehr bestrafte man die Fehler des Gastgebers konsequent und führte durch Tore von Paul Groba und Stiev Kricke (2) bereits zur Pause mit 0:3.

Nach der Pause markierte Lukas Gries mit seinem ersten Saisontor das 0:4. Zuvor konnte unsere Mannschaft den ballführenden Gegner gut unter Druck setzen, den Ball erobern und Lukas am Ende frei einschieben. Das 0:5 durch Cornelius Gries gelang nach einem sauber vorgetragenen Spielzug über die Außenbahn. Joe Wenzel legte ins Zentrum ab, wo Cornelius wenig Mühe hatte.
Dem Eigentor von Zeißig in der 80. Minute folgte noch der 7. Saisontreffer von Stiev Kricke. Diesmal bereitete Cornelius Gries nach Ballgewinn gut vor und Stiev traf zum Endstand.

Ein Sieg der Kategorie Pflichtaufgabe. Nun richtet sich der Blick nach vorn. Das Heimspiel gegen den Tabellendritten vom SV Gnaschwitz-Doberschau steht auf dem Plan.

Anstoß ist am morgigen Sonntag 14 Uhr im Fichtestadion.

ERSTE | 04.02.2024 gg. SV 1922 Radibor

Klarer Sieg im Nachholer

Trotz widriger Bedingungen kehrte unsere Mannschaft mit einem 0:6 in der Tasche vom Nachholespiel beim SV Radibor zurück. Wegen starker Regenfälle vor Beginn und während der Halbzeitpause wurde die 2. Halbzeit mit ca. 45 Minuten Verspätung angepfiffen. Bis dahin hatte unsere Mannschaft eine überlegene erste Halbzeit gespielt und bereits 0:5 geführt. Schon in der dritten Minute köpfte Cornelius Gries einen Freistoß von Patrick Herrmann zur Führung. Rammenau blieb dran, baute immer wieder Druck auf und kam durch einen Kopfball von Stiev Kricke in der 11. Minute zum 0:2. Zwei schnell vorgetragene Angriffe über die Außen in der 21. und 24. Minute brachten Edelweiß dann endgültig auf die Siegerstraße, an deren Ende Joe Wenzel und danach Daniel Hauswald unbedrängt einschieben konnten. Der Gegner hatte im Anschluss dann eine der wenigen Möglichkeiten, spielte seinen Konter aber nicht Gewinnbringend aus. Noch vor der Pause markierte Stiev Kricke das vorentscheidende 0:5. Während die Regenfälle wieder einsetzten, kontrollierte er trotz starker Bedrängnis ein Zuspiel von Außen, blieb stabil im Zweikampf und machten seinen zweiten Treffer an diesem Tag (42‘).

Nach der langen Pause hatte Rammenau weiter alles im Griff. Einzig ein Ballverlust und ein Schuss aus der Ferne, der die Latte von Kunath‘s Kasten streifte, brachten noch Gefahr im Rammenauer Strafraum. Auf der anderen Seite ergaben sich auch noch ein paar Möglichkeiten. Eine hatte zum Beispiel Joe Wenzel nach Foul an Stiev Kricke vom Punkt – er vergab jedoch. Besser machte es dann in der 75. Minute, als er zum 0:6 Endstand trifft.
Entsprechend zufrieden kehrten Mannschaft und Trainerstab danach die Heimreise an. In einer überlegen geführten Partie nutzen unsere Jungs konsequent ihre Chancen und ließen vor dem eigenen Tor kaum was zu.

Der Rückrundenauftakt bei der SG Großnaundorf fiel letztes Wochenende den Platzverhältnissen zum Opfer.

Ähnliche Probleme hatte auch der SV Zeißig im Vorfeld des kommenden Spiels. Mit der Konsequenz, dass das Auswärtsspiel am morgigen Samstag um 16 Uhr im Jahn Stadion in Hoyerswerda auf Kunstrasen ausgetragen wird.

Sport frei.

ERSTE | Update zur Rückrunde

Edelweiss steht nach 3 wöchiger Vorbereitung kurz vor dem ersten Pflichtspiel in 2024. Am kommenden Sonntag wird das Spiel vom 14. Spieltag beim SV 1922 Radibor nachgeholt – Anstoß 13:30 Uhr.

Personell hat sich seit dem letzten Punktspiel einiges gedreht. So hatten sich Vereinsführung und Trainer Christoph Egerer bereits vor dem letzten Spiel gegen Thonberg im Dezember, einvernehmlich auf die Auflösung seines Vertrages zum Jahreswechsel geeinigt. Vize-Kapitän Christian Pötschke fand zum Abschied noch die passende Worte und überreichte Christoph im Namen der Mannschaft ein kleines Präsent.

Zur Rückrunde werden nun der verletzte Mannschaftskapitän Niklas Maruschke und Thomas Latkolik die Trainingseinheiten leiten und an der Seitenlinie die Zügel in der Hand halten.

Nicht mehr mit dabei ist dann auch Max Micha Böhme. Max entschied sich wegen beruflichen Veränderungen und damit verbunden zeitlichen Einschränkungen zum Abschied bei Edelweiss.

Wir danken Max und Christoph für ihren Einsatz für unseren Verein und wünschen sportlich sowie privat alles Gute für die Zukunft.

Neu im Edelweiss-Trikot ist dafür Ralph Saul. Ralph ist 24 Jahre jung, lebt in Prietitz und war zuletzt bei Haselbachtal und Pulsnitz am Ball. Vermittelt hat den schnellen Offensivspieler mit Max Herrmann ein alter Bekannter, der seine Provision im Sportlerheim abholen kann.
Herzlich willkommen Ralph und viel Erfolg mit Edelweiss!

Wie schon im letzten Halbjahr werden uns auch in der anstehenden Rückrunde einige Akteure aus der A-Jugend SpG verstärken und gemeinsam mit den alten Hasen eine erfolgreiche Rückrunde anstreben.
Viel Erfolg dabei Männer!

ERSTE | 17.12.2023 gg. Thonberger SC 1931

Das Nachholespiel gegen den Thonberger SC ging verloren. Nach einer verdienten 0:1 Halbzeitführung für die Gäste, mussten unsere Jungs nach das Pause direkt das 0:2 hinnehmen. Danach steigerte sich unsere Mannschaft nochmal und kam durch Tore von Julian Minkwitz (57‘) und Danny Anders (66‘) zum Ausgleich. Nur sechs Minuten später jedoch der erneute Rückstand für Edelweiß. Ein Freistoß aus dem Mittelfeld erreichte Sebastian Döring am 5m-Raum, der nicht entscheidend gestört werden konnte und zum 2:3 einköpfte. Rammenau versuchte dann nochmal alles – kam einige mal gut vors Tor – doch der Ausgleich sollte nicht mehr gelingen.

Damit geht es nach einer durchwachsenen Halbserie mit einer Niederlage in die Winterpause. Am 03.02. geht es mit dem Nachholespiel beim SV 1922 Radibor weiter. Bis dahin, Sport frei.

ERSTE | Edelweiss holt Turniersieg!

Vergangenen Samstag war unsere Mannschaft Gast beim Hallenturnier der SG Frankenthal. Angeführt von Übungsleiter Marcus Schulze und verstärkt mit Spielern der A-Jugend Spielgemeinschaft, holte man am Ende mit vier Siegen und einem Unentschieden den Turniersieg.

Unser Dank gilt dabei der SGF für die Austragung und Organisation!

Unterdessen ist unsere Mannschaft bereits mitten in der Vorbereitung auf die Rückrunde. Updates dazu folgen in den nächsten Tagen.

🟡⚪️