ERSTE | Zweiter Platz beim Hallencup des SC 1911 Großröhrsdorf

Die Entscheidung fiel vom Punkt

Mit dem zweiten Platz beim Hallenturnier vom SC 1911 holte unsere Mannschaft nun den nächsten Pokal in der Vorbereitung nach Rammenau. Im ausgeglichenen Finale gegen die Gastgeber entschied letztlich das Nervenkostüm über Sieg oder Niederlage.

Zum Auftakt des Turniers standen sich beide Mannschaften bereits gegenüber, wobei sich unsere Edelweißen abgezockt präsentierten und gegen technisch gute Großröhrsdorfer mit 2:0 gewannen. Die weiteren Gruppenspiele konnten ebenso gewonnen werden – dem klaren 6:1 gegen die Zweite vom Radeberger SV folgte nach klarer Führung ein knapper 3:2 Sieg über die Mannschaft vom SV Blau-Gelb Stolpen.

Durch den Gruppensieg in Gruppe A spielte man nun im Halbfinale gegen SSV Turbine Dresden, die sich in Gruppe B den zweiten Platz hinter dem BSC Freiberg sicherten. Auch hier behielten unsere Jungs die Oberhand. Nach Chancen auf beiden Seiten löste letztlich Bert Hadamus mit dem 1:0, 3 Minuten vor der Schlusssirene das Finalticket für unsere Farben.

Da sich die Großröhrsdorfer mit einem 4:1 über Freiberg ebenso ihr Ticket sicherten, endete das Turnier wie es begonnen hat – Großröhrsdorf gegen Rammenau. Im Zweiten Duell des Tages neutralisierten sich beide Mannschaften überwiegend, so dass die Entscheidung über den Turniersieger letztlich vom Punkt gefällt werden musste. Paul Groba konnte den ersten Versuch der Gastgeber noch vereiteln und brachte seinen Team so den erhofften Vorteil, doch unsere Schützen konnten ihre Versuche an diesem Tag nicht im Kasten unterbringen und so hieß es am Ende 0:2 nach Neunmeterschießen für die Gastgeber.

Glückwunsch an die Großröhrsdorfer, die ein klasse Turnier auf die Beine gestellt haben.

Die Platzierungen:

  1. SC 1911 Großröhrsdorf 1.
  2. SV 1910 Edelweiß Rammenau
  3. BSC Freiberg
  4. Turbine Dresden
  5. SV Blau-Gelb Stolpen
  6. Radeberger SV 2.
  7. TSV 1920 Pulsnitz 2.
  8. SC 1911 Großröhrsdorf 2.

ERSTE | Hallenturnier Sieger & weitere Termine

Frankenthaler Budenzauber SV Edelweiß Rammenau

Edelweiß gewinnt Frankenthaler Budenzauber

Am 12.01. startete für unsere erste Männermannschaft die Vorbereitung in Form des Frankenthaler Budenzaubers in der Turnhalle Demitz-Thumitz. Im Turniermodus Jeder-gegen-jeder spielten der Gastgeber SG Frankenthal (Kreisliga), Bischofswerdaer FV 08 II (Kreisliga), SV Burkau (Kreisoberliga), SSV Germania 92 Bischofswerda (1. Kreisklasse), SG Nebelschütz (Kreisliga) und der SV 1910 Edelweiß Rammenau um den Turniersieg.

Im ersten Spiel des Turniers traf man sofort auf den hochmotivierten Gastgeber aus Frankenthal. Nachdem Frankenthal sogar mit 2:1 in Führung gehen konnte, besann sich unsere Mannschaft und siegte klar mit 5:2.

Es folgte ein temporeiches Spiel gegen den Ligakontrahenten SV Burkau, welches jedoch auch nach 12 Minuten Spielzeit keinen Sieger fand – 0:0.

Gegen Nebelschütz versuchte man die Fehler aus dem Burkau-Spiel zu vermeiden, setzte zeitig genug Akzente und führte schon nach wenigen Minuten mit 4:0. Durch individuelle Fehler und Unaufmerksamkeiten endete das Spiel, auch wenn ungefährdet, 4:2.

Das Spiel um den Turniersieg sollte ein enges Spiel gegen den Nachbarn aus Bischofswerda werden. Der BFV08 II jedoch war ungefährlich gegen die Edelweißen und man siegte klar mit 3:0.

Bis dato ungeschlagen und bereits als Turniersieger feststehend hatte man auch das letzte Spiel des Turniers. Gegen Germania Bischofswerda sah man klare Klassenunterschiede und gewann überlegen mit 5:0.

1. Platz: SV 1910 Edelweiß Rammenau
2. Platz: BFV 08 II (bester Torwart des Tuniers)
3. Platz: SG Nebelschütz (bester Spieler des Tuniers)
4. Platz: SG Frankenthal
5. Platz: SSV Germania 92 Bischofswerda
6. Platz: SV Burkau

Weitere Hallenturnier der ersten Männermannschaft des SV 1910 Edelweiß Rammenau:

Samstag, 19.01.19, Hallenturnier in Großröhrsdorf, Beginn 17 Uhr
Freitag, 25.01.19, Hallenturnier in Königsbrück, Beginn 19 Uhr
Samstag, 02.02.19, Hallenturnier in Radeberg, Beginn 10 Uhr

weitere Termine:
Freitag, 01.02.19, Testspiel gegen Großdrebnitz, Anstoß 19 Uhr
Donnerstag, 07.02.19, Testspiel gegen Frankenthal, Anstoß 19 Uhr
Sonntag, 10.02.19, Pokalspiel gegen Wilthen, Anstoß 13 Uhr

ERSTE | 08.12.2018 gg. TSV Pulsnitz 1920

TSV Pulsnitz 1920 – SV Edelweiß Rammenau 1:2 (0:1)

Am Samstag stand das letzte Saisonspiel im Jahr 2018 an. Es ging zum kleinen Derby nach Pulsnitz. Die Zeichen vor dem Spiel waren klar, nach den verschenkten Punkten der Vorwochen wollte man noch einmal ein Ausrufezeichen setzen und zählbares mit nach Rammenau nehmen.
So begann auch das Spiel. Rammenau nahm sofort das Zepter in die Hand und hatte viel Ballbesitz und gute Chancen. In der 23. Minute wurde Marco Schlegel mustergültig bedient und behielt im 1 gegen 1 die Ruhe und schob zur verdienten 0:1 Führung ein. Anschließend hatte Edelweiß mehrmals die Möglichkeit die Führung auszubauen. So ging es mit 0:1 in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit zunächst das gleiche Spiel. In der 51. Minute dann die Szene des Spiels. Tobias Berthold bekommt an der Mittellinie den Ball und startet von der linken Seite ein Solo und vernascht die ganze Hintermannschaft der Hausherren und schob souverän zum 0:2 ein. Das Spiel schien entschieden, doch es kam erneut zum Bruch im Spiel der Rammschen. Durch einen Konter über die linke Seite konnte Pulsnitz in der 60. auf 1:2 verkürzen. Auf einmal wurden die Aktionen behäbiger und unkonzentrierter. Durch die späten Punktverluste der letzten Wochen war man gewarnt. Pulsnitz kam in Folge zu vielen sehr guten Chancen, die allesamt am starken Schlussmann Karl-Emanuel Henker scheiterten. In den letzten 30 Minuten kam Edelweiß kaum noch hinten raus. Mit viel Kampf und den guten Paraden vom Torwart konnte man aber doch den wichtigen Sieg einfahren.
Rammenau beendet die Hinrunde auf dem 4. Tabellenplatz, mit dem man durchaus zufrieden sein kann, obwohl der eine oder andere Punkt mehr drin war.

Im Namen der ersten Mannschaft vielen Dank an alle Sponsoren, Unterstützer und Verantwortliche des Vereins für das Geleistete im Jahr 2018! Mit dem positiven Abschluss der Hinrunde gehen wir mit einem guten Gefühl in die Winterpause und ins Jahr 2019, in dem uns allen hoffentlich das ein oder andere Highlight bevorsteht. Wir werden dran arbeiten, Versprochen!

VEREIN | 17. Abspeckturnier

Am Donnerstag den 27.12.2018 findet ab 17 Uhr (bis 21.00 Uhr)  unser alljährliches Abspeckturnier in der Sporthalle Elstra statt. Willkommen sind natürlich die Mitglieder des SV 1910 Edelweiss Rammenau/ FSV Bretnig Hauswalde sowie Anhänger der Sportvereine. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung, um die nötigen Kilos zu verlieren und um in ein erfolgreiches Jahr 2019 zu starten.

ERSTE | Pokalspiel wurde abgesagt!

Die Sportfreunde von der SG Wilthen informierten uns vor wenigen Minuten darüber, dass die für morgen geplante Viertelfinal-Partie aufgrund der Platzverhältnisse abgesagt wurde.

Wir wünschen an der Stelle allen Beteiligten eine erholsame Winterpause und eine besinnliche Weihnachtszeit!