ZWEITE

ZWEITE | 17.10.2020 gg. Baruther SV 90

Serie hält – Remis gegen den Baruther SV 90 e.V.

Am 6. Spieltag empfing die Spielgemeinschaft die Elf vom Baruther SV 1. Genau wie der Gastgeber, war auch der Gast seit drei Spielen in der Liga ungeschlagen. Baruth stand mit zehn Punkten auf dem zweiten Platz und der Gastgeber, nach dem Auswärtssieg letzte Woche, auf dem 6. Platz.
Das Spiel startete pünktlich um 14 Uhr bei guten Bedingungen in Bretnig. Der Gast aus Baruth war von Anfang an bemüht, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. Doch Stück für Stück kämpfte sich die Spielgemeinschaft in das Spiel und hielt gut dagegen. Somit waren auch in der ersten Halbzeit wenige große Torchancen zu notieren.
Die Beste für Baruth war bereits in der Anfangsphase, als der Ball in den Reihen der Spielgemeinschaft verloren ging und die anschließend flache Hereingabe fast vom eigenen Spieler ins Tor befördert wurde. Doch ein starker Reflex vom jungen Keeper M. Kunath verhinderte den frühen Rückstand. Der Gastgeber kam auf zwei gute Schüsse – einer am Tor vorbei und ein gut gehaltener Schuss vom Keeper der Gäste. Somit passt auch der Halbzeitstand von 0:0 zum Spiel.
Nach der Halbzeit änderte sich nicht viel am Spielverlauf. Baruth war weiter bemüht die Kontrolle zu bekommen und tat insgesamt mehr für die Offensive. Doch wirklich zwingende und gefährliche Aktionen blieben Mangelware. In Minute 67. nahm das Spiel dann eine plötzliche Wendung. Ein Schuss der Gäste, welcher an sich nicht gefährlich war, rutsche dem bis dahin starken Heimkeeper durch die Träger ins Tor zum 0:1.
Nach dem Gegentor machte plötzlich die Spielgemeinschaft das Spiel. Die Defensive der Gäste wackelte und auch nach vorn waren klare Aktionen selten, bzw. konnten geklärt werden. Im Angriff der Gastgeber fehlte es leider noch an der Präzision, doch drängte man jetzt die Gäste in die eigene Hälfte und kam auch zu Abschlüssen.
In Minute 85 war es dann aber doch noch soweit. An der Grundlinie erkämpfte sich M. Junghanns stark den Ball und spielte sofort flach und scharf vor das Tor. Und genau wie beim ersten Tor, machte auch hier der Keeper keine gute Figur. Die scharfe Hereingabe rutschte dem Torwart aus den Händen und A. Philipp schob den Ball zum Ausgleich über die Linie. Nach dem Ausgleich passierte dann nicht mehr viel und nach drei Minuten Nachspielzeit war Schluss in einem sehr kampfbetonten Spiel.
Am Ende steht ein leistungsgerechtes Unentschieden für beide Teams. In Summe ist die Spielgemeinschaft nun fünf Spiele am Stück ungeschlagen und möchte bereits am kommenden Samstag diese Serie ausbauen. Zu Gast auf dem heimischen Kunstrasen wird um 14 Uhr die Mannschaft aus Großdrebnitz sein.
Die Spieler der Spielgemeinschaft würden sich wieder über zahlreiche Unterstützer freuen.