VEREIN

VEREIN | Kennwort „EDELWEISSAPFEL“!

Veröffentlicht am

Seit Jahren ist Nadine Menzel, Inhaberin des Rammenauer Hofladen´s, Förderer und Unterstützer unseres Vereins. Auch in, für ihr Unternehmen schwierigen Zeiten, steht Sie uns zur Seite. Dafür, ein herzliches Dankeschön!
Mit der Aktion „EDELWEISSAPFEL“ geht die Zusammenarbeit nun in die nächste Runde.

Und so geht´s: Wer am Ende seines Einkaufs im Hofladen das Kennwort benennt, spendiert unserem Verein ganz nebenbei 1 Euro für die Vereinskasse. Die Aktion läuft bis zum 17.10.20 und wird allen Mannschaften unseres Vereins zu Gute kommen.

By the way: wir haben Nadine vor wenigen Tagen besucht, wie das ablief, seht ihr schon bald überall wo es Edelweiß gibt.

VEREIN

VEREIN | Hygienekonzept zur Austragung von Heimspielen

Veröffentlicht am

Um den Spielbetrieb wieder aufnehmen zu können, fordert der Verband gemäß der Corona Schutzverordnung ein umfassendes Hygienekonzept.

Das aktuelle, mit der Gemeinde ausgearbeitete Konzept, ist nur bis zu einer Zuschauerzahl von bis zu 50 gültig und somit vor allem für den Punktspielbetrieb unserer Ersten Herrenmannschaft nicht ausreichend. Aus diesem Grund, wurden nun in enger Zusammenarbeit mit der zuständigen Behörde ein Maßnahmenkatalog erarbeitet, welcher den Bestimmungen der Corona Schutzverordnung gerecht wird, und somit einen reibungslosen und sicheren Spielbetrieb für Verein und Zuschauer gewährleistet.

Neben dem mittlerweile üblichen Abstandsregeln und dem Tragen eines Mund- und Nasenschutzes in ausgewiesenen Bereichen, sieht Maßnahmenkatalog unter anderem auch vor, dass sich Zuschauer beim Betreten der Sportstätte registrieren müssen.

Dazu werden am Eingang des Stadions Kontaktformulare ausliegen, welche mit Name, Adresse und/oder Telefonnummer auszufüllen sind und anschließend in eine verschlossene Box eingeworfen werden. Die Registrierung dient dabei ausschließlich der Rückverfolgung von Kontaktpersonen bei einer möglichen Infektion. Sofern es keinen Verdacht einer Infektion gibt, bleibt diese Box bis 28 Tage nach dem jeweiligen Heimspiel verschlossen und wird anschließend ungeöffnet vernichtet.

Um Warteschlangen beim Einlass zu vermeiden, bitten wir euch ausdrücklich dieses Kontaktformular im Vorfeld auszufüllen und an Spieltagen in die dafür vorgesehene Box einzuwerfen.

Kontaktformular

Alle weiteren, wichtigen Informationen könnt ihr unter folgenden Links nachlesen:

Hygienekonzept SV1910 Edelweiss Rammenau e.V.

https://www.sfv-online.de/news/details/neue-corona-schutz-verordnung-ab-18-juli/

https://www.coronavirus.sachsen.de/index.html

Wir wissen um den Mehraufwand für alle Beteiligten, bitten euch aber diese Maßnahmen zu akzeptieren und umzusetzen. Wir haben alle monatelang darauf gewartet, dass es wieder losgeht – jetzt ist der Moment gekommen! Jetzt stehen wir aber zusammen auf dem Platz und müssen alle mitspielen!

Danke!

VEREIN

VEREIN | Erste Mannschaft nimmt Aufstiegsrecht wahr!

Veröffentlicht am

Es sollte ein Jahr der Feierlichkeiten werden. Zum 110 jährigen Bestehen des Vereins wollte die Mannschaft um Trainer Sebastian Gräfe mit dem Kreismeister-Titel ihren Teil zur guten Stimmung beim geplanten Vereinsfest beitragen. Mit einer starken Hinrunde legten sie den Grundstein für ihr Vorhaben. Und auch nach der Winterpause und dem 4:3 Torfestival beim Rückrundenauftakt gegen Burkau war man sich sicher, dass man alle nötigen Körner, die entsprechende Einstellung und die nötige Leistung auf den Platz bringen kann, um sich den großen Traum vom Titel zu erfüllen. Allem voran war man bereit, der direkten Konkurrenz vom SV Post Germania Bautzen zu zeigen, dass die Niederlage aus dem Hinspiel noch abschließend Aufgearbeitet werden muss und das bis zum letzten Spieltag mit Rammenau zu rechnen sein wird. Soweit der Plan. Das lang ersehnte Spitzenspiel fiel dann schmerzlich der Witterung zum Opfer, ehe uns allen die Pandemie den finalen Strich durch die Rechnung gemacht hat.
Neben dem hart erarbeiteten Punktekonto ist somit der glückliche Zeitpunkt der Aussetzung des Spielbetriebs wohl mitentscheidend. Ihr letztes Pflichtspiel verloren die Bautzener gegen unseren Pokalschreck Großnaundorf. Was wäre wenn… alles Spekulation.

Am Ende stehen unsere Jungs auch in der Quotentabelle des Verbandes ganz oben und sind somit Aufstiegsberechtigt.
Verein und Mannschaft verständigten sich nun darauf, dieses Recht wahr zunehmen – ganz ohne große Gefühlsausbrüche, Bierduschen und Autokorsos.
Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Gut denkbar das es unsere Feierbiester dann nach dem ersten Heimsieg in der Landesklasse so richtig krachen lassen.

Landesklasse in Rammenau! Einer der den Grundstein dafür legte und nun sicher stolz auf unsere Jungs blickt, ist vor über einen Jahr von uns gegangen. Siegmar Wätzlich zu ehren sollte diesen Sommer in unserem Stadion ein Denkmal gesetzt werden. An der Umsetzung wird bereits gearbeitet. Jens Hermann und seine in Neukirch ansässige Glaserei kümmern sich derzeit um die Fertigstellung. Dabei übernimmt das Unternehmen dankenswerterweise Material und Arbeitsleistung und unterstützt uns damit im ganz besonderen Maße. Die Einweihung wird dann, wie angekündigt im nächsten Jahr stattfinden.

http://www.hermannsglaserei.de

Vorstandsmitglied Enrico Sauer sprach in den vergangen Tagen mit der SZ über das abgesagte Fest und die verschobene Errichtung des Denkmals. Den Beitrag können SZ Kunden bereits Online abrufen, sobald der Beitrag in der Print-Ausgabe veröffentlicht wurde, reichen wir diesen hier gern nach.

Beitrag der Sächsischen Zeitung

 

VEREIN

VEREIN | Steffen Fichte wird 70 und wird geehrt!

Veröffentlicht am

Kaum einer, der im Rammenauer Fussball – Nachwuchs aktiv war, hat nicht unter Ihm trainiert.
Seit 1960 im Verein, war Steffen Fichte nach seiner aktiven Laufbahn über Generationen hinweg an der Seitenlinie als Trainer unserer Männer – und Nachwuchsmannschaften tätig. Und ist es immer noch!

Mit viel Herz, Leidenschaft und Akribie formt er seit Jahrzehnten Kinder und Jugendliche aus Rammenau und dem Umland. Neben sportlich relevanten Inhalten, gibt er auch in Sachen Einstellung zum Sport, seinen Schützlingen einiges mit auf dem Weg. Einige junge talentierte Fussballer schafften daraufhin auch den Sprung an entsprechende Leistungszentren!

An vergangen Donnerstag beging Steffen seinen 70. Geburtstag. Die Vereinsführung und Ingolf Horn vom Westlausitzer Fußballverband überraschten Ihn an diesem Tag und ehrten Steffen für seine Verdienste.

Der SV 1910 Edelweiß Rammenau e.V. und seine Mitglieder wünschen Dir lieber Steffen auf diesem Weg nochmals, von Herzen alles Gute, viel Gesundheit und Zufriedenheit.
Wir Danken Dir dafür, wie Du Dich für den Verein eingesetzt hast, für die Zeit, die Du ,,geopfert“ hast, und auch die Nerven, die Du bei einigen Kandidaten gelassen hast.

Zum Bericht vom WFV ->
https://www.westlausitzer-fussballverband.de/news-ausfuehrlich/wfv-ehrt-verdienstvollen-ehrenamt-ler-zum-runden-geburtstag.html