ERSTE

ERSTE | 27.05.18 gg. SG Wilthen

Veröffentlicht am
erste-27.05.18

Siege gegen Hochkirch und Wilthen!

Mühte man sich vor 3 Wochen gegen Hochkirch zu einem 1:0 Heimsieg, überzeugte man am Sonntag in Wilthen bei tropischen Temperaturen mit einem 6:1 Auswärtssieg. Hervorzuheben aus den letzten beiden Partien sicherlich unser Torjäger Paul Groba, der mit 4 Toren sein Torekonto auf 18 schraubte. Am Sonntag ist dann der LSV Bergen zu Gast in Rammenau. Eine spielstarke Mannschaft auf Augenhöhe. Hoffentlich bei angenehmen Temperaturen.

Bis dahin.

Sport frei.

ZWEITE

ZWEITE | 26.05.18 gg. Baruther SV

Veröffentlicht am
zweite-26.05.18

Dreifacher Majer sichert Sieg in Baruth!

Was war das denn für ein Spiel? Bei hochsommerlichen Temperaturen traf die SpG am Samstag, auf dem staubtrockenen Natur-Rasen in Baruth, auf die zweite Mannschaft des Baruther SV 90 e.V.
Die Mannschaft ging konzentriert in das Spiel und überzeugte durch Ballbesitz und gute Chancen. Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis sich das Team belohnen würde.
Doch in der 30. Minute war es die Heimmannschaft, welche den ersten Treffer erzielen konnte. Allerdings währte die Führung der Gastgeber nicht lange. Nur eine Minute später konnte Alexander Majer mit einem überlegten Schuss ins kurze Eck das 1:1 erzielen. Die SpG war gegen tiefstehende Gastgeber weiter klar ton- und taktgebend, aber der Ball wollte einfach nicht über die Linie. Erst in der 70. Minute konnte wiederum Alexander Majer, mit einem Distanzschuss aus zentraler Position, auf 2:1 für die SpG stellen.
Doch nur drei Minuten später stand es 3:2 für Baruth. Die Verwunderung aufgrund des Spielverlaufes war bei Mannschaft und Trainerteam fast greifbar. Gnadenlose Effektivität schien Feld- und Chancenvorteile an diesem Nachmittag zu schlagen. Baruth stand nun noch tiefer und verteidigte mit Mann und Maus. Die SpG glaubte trotzdem weiterhin an sich und merkte, dass trotz der Hitze noch Körner da waren. So setzte das Team nun alles auf eine Karte und konnte sich in der 85. Minute dafür belohnen. Zum dritten Mal war es Alexander Majer mit einem Tor für die SpG. Diesmal nutzte er einen „Abpraller“ und verwandelte gekonnt aus spitzem Winkel zum Ausgleich. Der Jubel war groß und das Momentum war diesmal auf Seiten der SpG. Nur zwei Minuten später war es Christian Unger, welcher doppelt den Pfosten traf. Der Ball lag in der Folge auf der Torlinie von Baruth, Keeper und Verteidigung waren bereits geschlagen, da war Veysel Güzel zur Stelle und drückte den Ball zum umjubelten 4:3 für unsere SpG über die Linie.
Alles in allem ein hochverdienter Sieg gegen eine clever agierende Mannschaft aus Baruth, welche sich für Ihre Effektivität fast belohnen konnte.

 

ZWEITE

ZWEITE | 13.05.18 gg. SG Wilthen III

Veröffentlicht am
zweite-13.05.18

Glücklicher Heimsieg!

Arg ersatzgeschwächt traf die Spielgemeinschaft am Sonntag auf die SG Wilthen 3. Mannschaft. Mit Beginn des Spieles zeigte sich, dass das Team, welches auf dem Platz stand, in der Form noch nicht miteinander gespielt hat. Abstimmungsprobleme und Fehlpässe prägten die erste Halbzeit. Beide Mannschaften kamen kaum in den gegnerischen 16er und konnten sich somit auch nur wenige Torchancen erarbeiten. Mit Beginn der zweiten Halbzeit rieben sich die Zuschauer verwundert die Augen, als Wilthen nach einer Ecke plötzlich gefährlich im Bretniger Strafraum auftauchte und den Ball am Querbalken platzierte.
Trainer P. Urban schien in der Kabine trotzdem die richtigen Worte gefunden zu haben. Die SpG präsentierte sich gegenüber dem ersten Durchgang deutlich ballsicherer und agierte konzentrierter, variabler und geduldiger. Trotz mittlerweile klarer Feldvorteile auf Seiten der SpG kam es kaum zu gefährlichen Aktionen im Angriffsspiel. Nach 75 Minuten erzielte Tobias Berthold (endlich) das Tor des Tages. Aus einer unübersichtlichen Situation heraus sprang der Ball plötzlich aus zwei Metern über die Torlinie.
Doch die Wilthener stecken den Kopf nicht in den Sand, investierten nun mehr und wurden fast belohnt. Zum zweiten mal trafen, zum Glück für die SpG ,die Wilthener Angreifer nur die Latte und so endete das Spiel mit 1:0 für die Jungs aus Bretnig und Rammenau.
Die Erleichterung über die drei Punkte war sowohl dem Trainer, als auch der Mannschaft und den Zuschauern anzusehen. Positiv anmerken sollte man trotzdem, dass die SpG mittlerweile seit 180 Minuten ohne Gegentor ist und trotz der angespannten Personalsituation, die maximale Punkt-Ausbeute von sechs Zählern aus zwei Spielen auf der Haben-Seite steht. Irgendwann wird das Spiel-Glück dennoch aufgebraucht sein und deshalb sollte die SpG in den kommenden Spielen wieder ihr gewohntes Gesicht zeigen.

ERSTE

ERSTE | 09.05.18 gg. Königwarthaer SV

Veröffentlicht am
erste-09.05.18

Mittwoch 2:5 Niederlage gegen Köwa – *HEUTE* zuhause gegen Hochkirch!

Am Mittwoch musste man sich nach einer durchaus couragierten Leistung Königswartha mit 2:5 geschlagen geben. 2 Schlafphasen in den jeweils ersten 10 Minuten der 2 Halbzeiten reichten aus, in denen man allein 4 Gegentore kassierte, das Spiel aus der Hand zu geben. Die positiven Dinge nehmen wir mit und haben HEUTE schon die Chance auf Wiedergutmachung.

Um 15:00 Uhr wird in Rammenau das Spiel gegen Hochkirch angepfiffen. Mit Hochkirch kommt ein angeschlagener Gegner, den man dennoch nicht unterschätzen darf. Gespickt mit vielen erfahrenen Spielern, sind sie seit Jahren fester Bestandteil der Kreisoberliga.

Bis dann und Sonnencréme nicht vergessen.

Sport frei.